Service-Navigation

Suchfunktion

Abitur & Studium

WIWAG – Spielerisch Unternehmen lenken

Ziel:

Die Schülerinnen und Schüler erlangen betriebswirtschaftliche Grundlagenkenntnisse anhand der simulativen Führung eines mittelgroßen Produktionsunternehmes.

Beschreibung:

WIWAG ist ein betriebswirtschaftliches Planspiel, das auf einer interaktiven Unternehmenssimulation basiert. Dabei müssen unterschiedliche Anspruchsgruppen von Arbeiternehmern über Aktionäre bis hin zu Verbrauchern einbezogen werden. WIWAG verfügt über einen modularen Aufbau, sodass auch komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge schrittweise und umfassend erlernt werden können. Da die Unternehmensentscheidungen in Gruppenarbeit getroffen werden, fördert WIWAG zudem Sozialkompetenzen wie Team- und Konfliktfähigkeit.

Einordnung in den Schulalltag:

WIWAG fördert viele der im Bildungsplan für das Fach Wirtschaft/Berufs- und Studienorientierung (WBS) aufgeführten inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen. Speziell greift es die im Bildungsplan geforderte Simulation ökonomischen Handelns mithilfe von z.B. Planspielen auf (Methodenkompetenz Nr. 7).

WIWAG wird idealerweise in Form einer Planspielwoche (4-5 Tage) durchgeführt. Es eignet sich zudem für Kooperationen zwischen Schulen und Unternehmen und kann in der Schule selbst (z.B. innerhalb einer Projektwoche) oder in Betrieben als außerschulische Lernorte organisiert werden.

Zielgruppe:

ab Klassenstufe 11

Gruppenstärke:

12-30 Schülerinnen und Schüler

Ablauf:

WIWAG steht interessierten Personen kostenfrei für den nicht-kommerziellen Gebrauch zur Verfügung. Die Teilnahme an einer Kursleiterschulung ist Voraussetzung, um eine Lizenz zu erhalten und das Planspiel einsetzen zu können. Das Spiel selbst ist modular aufgebaut. D.h. in ihren Unternehmensgruppen treffen die Teilnehmenden diverse Entscheidungen in bis zu fünf Geschäftsjahren (Spielrunden), die durch eine steigende Komplexität und unterschiedliche äußere Rahmenbedingungen charakterisiert sind. Nach jedem Geschäftsjahr analysieren die Gruppen die Auswirkungen ihrer Entscheidungen anhand eines umfangreichen Unternehmensberichts. Durch Themenlektionen zwischen den Runden werden betriebswirtschaftliche Inhalte vertieft. WIWAG schließt mit einer gemeinsamen Hauptversammlung ab, in der die Unternehmensgruppen ihre Gesamtentwicklung präsentieren und kritische Fragen zu ihrem Unternehmen parieren müssen.

Ressourcen:

Finanzielle Ressourcen:

kostenfrei

Personelle Ressourcen:

1-2 ausgebildete Kursleiter

Strukturelle Ressourcen:

Räumlichkeiten (Seminarraum + mehrere Gruppenräume), Kursleiter-PC, leistungsstarker Drucker, Beamer

Kontakt:

Joachim Herz Stiftung

Langenhorner Chaussee 384

22419 Hamburg

playeconomy@joachim-herz-stiftung.de

Tel.: +49 (0) 40 533295-72

Links:

Fußleiste