Navigation überspringen

Ich-Stärkung

Stark im Übergang

Ziel:

Die Schülerinnen und Schüler im Übergangsbereich der beruflichen Schulen sollen in ihrer Selbststeuerungs- und Selbstlernkompetenz gestärkt werden.

Einordnung in den Schulalltag:

Den Lehrkräften werden Unterrichtsmodule zur Verfügung gestellt, um diese im nicht benoteten Unterricht mit den Lernenden anzuwenden. Die Module für den systematischen Kompetenzaufbau stehen in Verbindung mit dem Kompetenzraster der überfachlichen Kompetenzen, sodass die Lehrkräfte Vorschläge gezielt auswählen können.

Darüber hinaus wurden vom Institut für Berufspädagogik und Allgemeine Pädagogik am Karlsruher Institut für Technologie Module entwickelt, die Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Berufswegeplanung gezielt auf das Praktikum vorbereiten, die Durchführung um eine betriebliche Lernaufgabe ergänzen und die Reflexion und die Berufswegeentscheidung unterstützen.

Zielgruppe:

Schülerinnen und Schüler im Übergangsbereich der beruflichen Schulen (BEJ, AVdual…).

Gruppenstärke:

Klassenstärke

Ressourcen:

Finanzielle Ressourcen:

Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Die Nutzung der Unterrichtsmodule ist für die Erprobungsschulen in Baden-Württemberg mit keinen Kosten verbunden.

Personelle Ressourcen:

Entlastungsstunden für die erprobenden Lehrkräfte werden nicht erlassen, die Durchführung findet im nicht benoteten Unterricht innerhalb des Lehrauftrages statt.

Kontakt:

Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg
Heilbronner Str. 314
70469 Stuttgart

Rainer Hagmann
Referat 51 - Bedarf und Planung, Berufliche Orientierung                                    
Rainer.Hagmann@zsl.kv.bwl.de

Ute Kirschbaum
Referat 51 -Bedarf und Planung, Berufliche Orientierung
Ute.Kirschbaum@zsl.kv.bwl.de

Links:

Handreichung "Stark im Übergang"

Materialien für den Unterricht zum Downloaden und Ausdrucken

Einschreibeschlüssel: Stark2020_ÜiA

Hinweise:

Aus technischen Gründen empfehlen wir den Browser Google Chrome.

Sollten Sie noch keinen Zugang zum Lehrerfortbildungs-Moodle des ZSL haben, werden Sie aufgefordert, sich dort mit einer schulischen E-Mail-Adresse zu registrieren. Das kann jederzeit erfolgen.



 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.