Service-Navigation

Suchfunktion

Abitur & Studium

OEKOWI – Wirtschaft und Gesellschaft gestalten

Ziel:

Mit OEKOWI werden Schülerinnen und Schülern Zusammenhänge und Abhängigkeiten von ökologisch-marktwirtschaftlichen Entscheidungen in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft erlebbar gemacht.

Beschreibung:

OEKOWI ist ein softwaregestütztes Lehrkonzept, das die Vernetzungen zwischen Betriebs- und Volkswirtschaft, zwischen Staats- und Unternehmensführung, zwischen Wirtschaft und Gesellschaft aufzeigt. In mehreren Spielrunden agieren die Schülerinnen und Schüler in Gruppen als Unternehmen, Haushalte, Staatsführung oder Medien. Dabei treffen sie Entscheidungen aus der Perspektive ihrer jeweiligen Rolle und verhandeln im Parlament mit den anderen Gruppen über z.B. Gesetzgebung oder Besteuerung. Typische Zielkonflikte zwischen diesen Anspruchsgruppen werden so ausgetragen und die Auswirkungen individueller und kollektiver Entscheidungen direkt erlebt.

Ab dem Schuljahr 2019/20 wird das Planspiel deutschen Lehrkräften in einer komplett überarbeiteten, digitalen Version mit passgenauen Unterrichtsmaterialien zur Verfügung stehen.

Einordnung in den Schulalltag:

OEKOWI fördert viele der im Bildungsplan für das Fach Wirtschaft/Berufs- und Studienorientierung (WBS) aufgeführten inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen. Speziell greift es die im Bildungsplan geforderte Simulation ökonomischen Handelns mithilfe von z.B. Planspielen auf (Methodenkompetenz Nr. 7).

OEKOWI wird idealerweise in Form einer Planspielwoche (3-5 Tage) durchgeführt.

Zielgruppe:

ab Klassenstufe 11

Gruppenstärke:

ca. 12-30 Schülerinnen und Schüler

Ablauf:

OEKOWI steht Lehrkräften kostenfrei für den nicht-kommerziellen Gebrauch zur Verfügung. Die Teilnahme an einer Kursleiterschulung ist Voraussetzung, um eine Lizenz zu erhalten und das Planspiel einsetzen zu können. Im Spiel selbst verkörpern die Teilnehmenden die Regierung, Unternehmen, Haushalte und Medien im fiktiven Staat Ecoland und treffen ihre Entscheidungen in mehreren aufeinanderfolgenden Jahren (Spielrunden). In gemeinsamen Parlamentssitzungen können die Interessengruppen Vorhaben und Zielkonflikte debattieren, Gesetzesvorlagen und Verordnungen beschließen sowie mithilfe weiterer demokratischer Instrumente versuchen, die Rahmenbedingungen in ECOLAND zu verändern.

Ressourcen:

Finanzielle Ressourcen:

kostenfrei

Personelle Ressourcen:

1-2 ausgebildete Kursleiter

Strukturelle Ressourcen:

Räumlichkeiten (Seminarraum + mehrere Gruppenräume), Kursleiter-PC, leistungsstarker Drucker, Beamer

Kontakt:

Joachim Herz Stiftung

Langenhorner Chaussee 384

22419 Hamburg

playeconomy@joachim-herz-stiftung.de

Tel.: +49 (0) 40 533295-72

Links:

Fußleiste